Auch 2013 zählen Open Government und Open Government Data zweifellos zu den richtungsweisenden Themen für die Modernisierung von Regierung und Verwaltung in ganz Europa. In den letzten Jahren wurden wichtige Grundsteine gelegt, um Transparenz, Beteiligung und Zusammenarbeit weiter voranzutreiben. Das es sich bei dem Thema um eine länderübergreifende Angelegenheit handelt, machte bereits die ersten OGD-D-A-CH-LI-Konferenz deutlich. Auch die zweite OGD D-A-CH-LI-Konferenz, die am 16. Mai 2013 in Berlin stattfindet, zielt auf einen Erfahrungsaustausch zwischen Politik, Verwaltung, Bürgern, Wirtschaft und Wissenschaft im D-A-CH-LI-Raum. Sie steht diesmal unter dem Motto „Open Government – Bürgernähe durch Kulturwandel“.

Wer sich am am Programm der Konferenz beteiligen möchte findet hier den Call-for-Papers, u. a. zu den Themen:

  • Lizenzmodelle für Verwaltungsdaten
  • Metadatenkataloge
  • Aufbau eines Open Government Data-Ökosystems: Wirtschaftsförderung, Gründerzentren, Kommunikationsstrategien
  • Open Government in Aus- und Weiterbildung (Data Schools)
  • Open Government Data Portale der (öffentlichen) Wirtschaft
  • Open Government Data und Datenschutz
  • Umsetzung der geplanten neuen PSI-Richtlinie
  • Linked Open Government Data

Einsendeschluss ist der 28. März 2013.

Weitere Informationen zur OGD-D-A-CH-LI-Konferenzreihe gibt es unter: www.effizienterstaat.eu und unter http://ogd.adv.at.

Print Friendly

Über den Autor: Lena-Sophie Müller

Seit 2008 bin ich wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) und beschäftige mich in zahlreichen Projekten mit Verwaltungsmodernisierung unter Nutzung der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien in und durch die öffentliche Verwaltung mit dem Fokus auf aktuelle Trends im Open Government.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.